Haben wir noch Wünsche, Träume, Visionen?
Sehen wir die geheilten freien Menschen, die Jesus erleben?
Sehen wir die Gemeinden, Hauskreise und CVJM`s, in denen die Kraft Jesu erlebt wird und wo die vielen Nichtchristen ein zu Hause finden?

Der Evangelisationsdienst will helfen, dass das Feuer und die Liebe von Jesus neu in unseren Herzen Raum bekommt
und dass wir dadurch Gottes Reich speziell in der Lausitz bauen.
Die Formen sind vielfältig, der Inhalt bleibt der Gleiche: Jesus verändert und verwandelt Menschen.

Wir kommen zu euch, planen und gestalten mit euch einen Gottesdienst, eine Junge Gemeinde,
einen offenen evangelistischen Abend oder eine ganze Woche bzw. Aktionen.
Lasst uns gemeinsam überlegen und beten, was für euch an eurem Ort dran ist.
Lasst uns neue Ideen und Wege ausprobieren und wagen.

Was holt unsere nichtchristlichen Freunde und Nachbarn wirklich ab?
Was ist ihre offene Tür des Herzens und was der Zugang für uns?
Warten wir, dass die Leute zu uns kommen oder gehen wir?

In der modernen Firmenphilosophie sucht man nicht nach geeigneten Mitarbeitern für eine Aufgabe, 
sondern sucht für den Mitarbeiter die entsprechende Aufgabe und Verantwortung.
Das ist biblisch: Jeder mit seiner Gabe, so wie ihn Gott beschenkt hat.

 

inAKTION – Christen am Bärwalder See
Diesen Arbeitsbereich koordiniert der CVJM seit 2010. Hier haben sich Kirchengemeinden und Vereine der Region um den Bärwalder See zu einer Initiative zusammengeschlossen und wollen Urlaubern, Touristen und Tagesgästen als Christen begegnen und das Evangelium unter diese Leute bringen. (Ausführliche Infos gibt es unter www.inaktion-bs.de).

 

Gebetsnetz
Der Evangelisationsdienst hat ein Netz von Betern, die für Anliegen von Gemeinden, Vereinen und der Evangelisation beten. Lasst euch diese Infos zuschicken und betet mit oder sendet uns eure Anliegen und andere beten mit und für euch.

 

Forum „Evangelisation und Gemeindeaufbau“
Einmal im Jahr veranstalten wir das Forum "Evangelisation und missionarischer Gemeindeaufbau". Wir wollen Mitarbeiter, Gemeinden und Vereine motivieren und ermutigen, aktuell auf die Herausforderungen einzugehen und kreative Wege der Evangelisation zu suchen und zu gehen. Das Forum 2018 findet wahrscheinlich am Sa., 3. Febr. statt.