Anliegen
Unsere Angebote richten sich besonders an Familien, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen leben. Die Familien leben Tag für Tag mit einer großen Herausforderung. Wir wollen sie dabei unterstützen. Gleichzeitig haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen die Möglichkeit, vielfältige Freizeitangebote zu nutzen und trotzdem nicht auf die benötigte Hilfe zu verzichten.

 

Brücke zur Gemeinde
Wir wollen, dass sich die angesprochenen Familien und christliche Gemeinde gegenseitig als Schatz entdecken. Deshalb sind unsere Angebote eng mit Gemeinden verbunden.

Das Herz unserer ArbeitBild von einem Ausflug
sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter aus verschiedenen Gemeinden, die unsere Angebote zeitweise oder regelmäßig begleiten.
Dafür suchen wir ständig Verstärkung !

 

Unsere Angebote

  • mehrtägige Urlaubsfahrten
  • regelmäßige Freizeitangebote am Nachmittag und Abend (Kegeln, Kochen und Backen, Kreativgruppe, Disko, Kindersport uvm.)
  • Adventswochenende
  • stundenweise individuelle Beschäftigungsangebote und Alltagsbegleitung
  • Ferienangebote nach Bedarf
  • Angebote für Geschwisterkinder und Familien
  • Ausflüge und Besuch aktueller Veranstaltungen anderer Vereine und Gemeinden usw.

Es liegt uns außerdem am Herzen,
integrative Angebote und Begegnungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen zu schaffen.
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das für alle Beteiligten sehr bereichernd sein kann.
Ein gutes Beispiel dafür ist unsere jährliche Adventswerkstatt.

 

Finanzierung:
Bei vorhandener Pflegestufe stehen Ihnen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für die Betreuung zur Verfügung. z.B.:

  • zusätzliche Betreuungsleistungen bei eingeschränkter Alltagskompetenz (diese auch bei „Pflegestufe 0“)
  • zusätzliche Betreuungs-und Entlastungsleistungen (neu seit 2015, Pflegestufe I-III, auch ohne anerkannte Einschränkung der Alltagskompetenz )
  • bei Verhinderung der Pflegeperson kann die Verhinderungspflege eingesetzt werden.

Nur für die Sachkosten entsteht Ihnen ein Unkostenbeitrag.
Ist keine Pflegestufe vorhanden, können die Angebote natürlich auch als Selbstzahler genutzt werden.
Wir beraten Sie gern und helfen bei der Beantragung von Leistungen.

 

Bild Ines Holz

 

Aktuelle Termine/weitere Informationen erfragen Sie bitte bei:
Ines Holz
Tel.: 03581 - 89 32 251

E-Mail