Newsletter

Monatsspruch Hiob 2,10
Haben wir Gutes empfangen von Gott und sollten das Böse nicht auch annehmen?

Liebe Freundinnen und Freunde,
wir beschäftigen uns bei „Bibel intensiv“ in Kollm Ende des Monats mit dem „Tod“. Hat er das letzte Wort in unserem Leben? – Gibt es die Möglichkeit einer Vorbereitung darauf? – Welchen „Umgang“ sollten wir pflegen?
Wir drücken uns in unserer Jugendarbeit nicht vor diesem Thema und nehmen bewusst war, was in unserer Welt gegen das Leben spricht. Und stellen dabei fest, dass der Tod durch das Handeln Gottes in der Welt und bei mir nicht das letzte Wort hat.
Das hilft mir beim Leben.
Zum Glauben und Leben helfen uns neben kleineren Treffen besonders auch größere Veranstaltungen wie die Jugendnacht. Die ZEHNTE steht nun an.
Ich freue mich darauf und bin gespannt, ob sie sich noch genauso frisch wie
2006 anfühlt.
Und ich bin gespannt, ob sich wieder viele Erwachsene bereitfinden für Fahrten und Abbauarbeiten ab 6.00 Uhr früh.
Auf jeden Fall geht ́s jetzt erstmal zur Mitarbeiterschulung MiT nach Schwarzkollm...

Schalom
Ihr/euer
Thomas Brendel

Monatsspruch Matthäus 18,3
Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.

Liebe Freundinnen und Freunde,

mitten im Dorf – in „unserem“ Kollm - befinden sich vertraut beieinander: Kirche, Friedhof, CVJM Freizeit­- und Bildungszentrum.
Seit vielen Jahren ist dieses Ensemble nicht nur eine bauliche Einheit, sondern eine Arbeitsgemeinschaft, die viele schätzen. Die
Ortsgemeinde freut sich über das Bildungszentrum des Vereins, der Verein als Träger der Einrichtung freut sich über die Kirche in der Nachbarschaft. Dabei finden zwei Strukturen zueinander, die geistlich und auch organisatorisch eine Einheit bilden und in der Landeskirche beheimatet sind: Ortsgemeinde und der CVJM als ein „Werk der Evangelischen Kirche Berlin­Brandenburg­ schlesische Oberlausitz“.

Unter diesem gemeinsamen Dach muss die Zusammenarbeit immer wieder neu bewährt werden. Das ist durchaus eine Daueraufgabe, denn Störfaktoren gibt es zuhauf.

Sicherlich ist der Freundestag des CVJM in der Kirchengemeinde Weißwasser eine weitere Chance!
Herzliche Einladung also nach Weißwasser am Sonntag, dem 20.9.2015

Schalom/Salam Ihr/euer

Thomas Brendel

Monatsspruch 1.Mose 32,27

Ich lass dich nicht los, wenn du mich nicht segnest.

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich weiß, für manche von euch ist das vielleicht der vierundfünfzigste Newsletter. Warum also trotzdem ein Newsletter von uns?
Wir merken, dass wir – mit dem guten – CVJM Magazin allein nicht die nötigen zeitnahen Informationen und Gebetsanliegen transportieren können.

Bleibt ihr uns also auch in dieser elektronischen Variante verbunden? Sie soll ja viele persönliche Beziehungen ermöglichen und euch an unserer vielfältigen Arbeit unmittelbar beteiligen.
Bitte teilt uns E-Mail-Adressen mit von Menschen, die den Newsletter gern hätten. Geht damit großzügig um, denn es gibt einen Button fürs Abbestellen.

Mein Wunsch für diesen und die folgenden Informationsbriefe: offene Ohren und offene Herzen für Gottes Anliegen bei der Arbeit mit den jüngeren Damen und Herren seiner geliebten Welt.

Thomas Brendel, Leitender Sekretär